Abfluss vom Urinal bzw. Pissoir verstopft?


Was ist zu tun, wenn der Abfluss vom Urinal nicht mehr richtig funktioniert? In diesem Ratgeber erfahren die Leser, wie sie eine Verstopfung schnell auflösen.

Die Urinale werden in zahlreichen Restaurants, öffentlichen Gebäuden und Kneipen eingebaut. Aber auch in Privathaushalten sind Urinale zu finden. Da es immer wieder zu Verstopfungen kommt, sollten die Leser folgende Tipps beachten:

Die Urinale werden in Deutschland auch als Pissoir genannt. Allerdings ist der Begriff “Pissoir” nicht ganz richtig, denn die Urinale hängen an den Wänden im Innenbereich der Gebäude.

Beim Urinal handelt es sich um einen Auffangbehälter für das Urin. Meistens werden die Urinale an den Wänden befestigt. Die Männer können mit den Urinalen im Stehen pinkeln.

Früher wurden so genannte Pinkelrinnen statt Urinalen eingesetzt. Die Urinale sind zwar hygienisch, müssen jedoch in regelmäßigen Abständen von Verstopfungen befreit werden. Viele Menschen haben aber auch mit verstopften Toiletten zu kämpfen.

Oft werden die Urinale als defekt bezeichnet, da mehrere Urinale zur gleichen Zeit verstopfen.

Welche Gründe gibt es für verstopfte Urinale?

Es kann viele Gründe dafür geben, warum die Urinale nicht mehr richtig funktionieren und verstopft sind. In vielen Fällen kommt eine Verstopfung zustande, weil Zigaretten, Papier und sonstige Gegenstände das Abflussrohr verstopfen.

Es kann aber auch sein, dass Urinstein eine Verstopfung ausgelöst hat. Der Urinstein kann sich im Rohr anlagern und richtig fest setzen.

Die Urinale sind sehr anfällig für diverse Ablagerungen und Verstopfungen. Außerdem ist der Abfluss im Rohr sehr schmal und kann schnell verstopfen.

Viele Menschen verfallen sofort in Panik, wenn das Urinal nicht mehr richtig funktioniert. Allerdings können verschiedene Hausmittel benutzt werden, um vorhandene Verstopfungen aufzulösen.

Zudem sollten sich die Verbraucher mit der Bauweise eines Urinals vertraut machen. Ein Urinal besteht aus einem Wasser-Zulauf, einem Abfluss-Sieb, einer Schüssel aus Plastik oder Keramik, einer Spülung, einem Siphon, einem Abflussrohr und manchmal auch einen Deckel.

Mit diesen Tipps werden die Urinale schnell wieder frei

Wenn das Urinal aufgrund von Urinstein nicht mehr richtig funktioniert, dann sollten die Verbraucher bestimmte Hausmittel anwenden.

Damit sich der Urinstein nicht anlagert, sollten die Verbraucher einen Klostein oder einen Toilettenstein im WC anbringen. Damit wird das WC geschützt. Der Klostein oder der Toilettenstein sollten regelmäßig ausgetauscht werden.

Wenn sich jedoch einige Gegenstände im Rohr angesammelt haben, dann muss das Abflussrohr vorsichtig untersucht und befreit werden. Zudem können folgende Hinweise hilfreich sein:

1. Die Verstopfung des Urinals mit einem Pümpel auflösen

Mit einer Saugglocke oder einem Pümpel lassen sich viele Verstopfung schonend und sicher beheben. Die Verbraucher sollten allerdings darauf achten, dass sich im Urinal ausreichend Flüssigkeit befindet. Nur dann lassen sich die Saugglocke oder dem Pümpel am besten verwenden.

Die Verbraucher sollten den Pümpel auf die Abfluss-Öffnung auftragen und dann mehrere Mal pumpen. Hinterher kann weiteres Wasser nachgefüllt werden. Dann können die Verbraucher nochmals mit ganzer Kraft pumpen. In vielen Fällen löst dann sich die Verstopfung auf.

2. Das verstopfte Urinal mit einem Drahtbügel bearbeiten

Wenn sich im Abflussrohr ein großer Gegenstand befindet, dann kann der Drahtbügel eingesetzt werden.

In diesem Fall sollten die Verbraucher den Drahtbügel ordentlich biegen, damit sich der Haken ganz vorne befindet und eine lange Stange aus Draht zu sehen ist.

Dann können die Verbraucher den Bügel richtig festhalten. Dann kann der Haken in den Abfluss des Urinals geführt werden.

Meistens lässt sich mit dem Drahtbügel der feste Gegenstand wieder auf die Oberfläche bringen. Die Verbraucher sollten jedoch behutsam vorgehen, um das Urinal mit dem Draht nicht zu beschädigen.

3. Hartnäckige Verstopfungen im Urinal mit dem Siphon auflösen

Es kann vorkommen, dass das Wasser im Becken des Urinals nicht ordentlich abfließt. In diesem Fall können die Verbraucher den Siphon reinigen. Auch hier sollten die Verbraucher vorsichtig und langsam vorgehen, um das Becken des Urinals nicht zu beschädigen.

4. Ein Fachmann hilft schnell weiter, wenn diese Tipps nichts gebracht haben

Wenn das Urinal immer nicht verstopft ist, dann sollten die Verbraucher einen Fachmann anrufen. Eine professionelle Firma kennt sich mit den besten Methoden aus und löst die Verstopfungen in weniger als einer Stunde auf.

Diverse Verstopfungen vom Fachmann lösen lassen

Die Verbraucher sollten einen guten Reiniger sowie Toilettensteine benutzen, um einer möglichen Verstopfung vorzubeugen.

Die Toilettensteine schützen das WC vor dem Urinstein und der Reiniger oder ein WC Erfrischer sorgen für die notwendige Hygiene im Bad.

Wenn die Verbraucher viel Wert auf einen angenehmen Duft im Bad legen, dann sollten sie zum WC Duftstein, dem WC Klostein oder einem einfachen Duftstein greifen.

Mit diesen Mitteln bleibt das Bad frisch und sauber. Der Stein sollte jedoch im WC angebracht werden. Die Beckensteine und die Toiletten Duftsteine lassen sich schnell und einfach einsetzen.

Wenn es dennoch zur Verstopfung kommt, dann kann der Sanitär Notdienst kontaktiert werden. Der Klempner Berlin löst die hartnäckige Rohrverstopfung auf und kümmert sich um eine ordentliche Abflussreinigung.

Die Verbraucher sollten jedoch eine seriöse Rohrreinigungsfirma wählen. Diese kümmert sich auch um die Kanalsanierung und die lästige Rohrverstopfung. Mit dem Notdienst wird der Kanal wieder frei.

Der Klempner Notdienst ist auch für die Kanalreinigung zuständig. In der Sanitärfirma arbeiten geschulte Klempner, welche sich um das defekte Sanitär kümmern.

Wähle einen Ort in Hamburg

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.