Schimmel im Bad

Tipps zur Verhinderung von Schimmelbefall im Bad

Aufgrund der hohen Feuchtigkeit im Bad kommt es immer wieder vor, dass man auf Schimmel im Bad stößt. Keinesfalls ist die Entstehung von Schimmel vom Wohnungstyp (Alt- oder Neubau)abhängig, sondern hängt sehr viel vom Verhalten der Benutzer, aber auch von der Anzahl der vorhandenen Geräte, wie Waschmaschine oder Trockner, im Bad ab.

Wichtig ist, nach dem Duschen oder Baden ausreichend zu lüften. Drei bis fünf Minuten reichen aus, damit die feuchte Luft entweichen kann und es zu keinem Schimmel im Bad kommt.

Unzureichend ist, das Fenster nur zu kippen, dadurch entsteht zu wenig Luftzirkulation. Des Weiteren würde ein permanentes Kippen des Fensters bewirken, dass die Wände deutlich abkühlen und es zu einem großen Temperaturunterschied zwischen Raumluft und Wand kommt, wodurch die Entwicklung von Schimmel beträchtlich gefördert wird.

Stoßlüften ist die bessere Variante gegen Schimmel!

Ein fensterloses Bad sollte mit einem Ventilator oder elektrischem Lüfter ausgestattet werden. Besteht dafür keine Möglichkeit, hilft es die Badezimmertüre und das Fenster im Nebenraum zu öffnen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann und sich kein Schimmel bildet.

Achtung, die Türen der restlichen Zimmer sollten geschlossen sein, damit sich die Feuchtigkeit nicht im gesamten Wohnraum ausbreiten kann.

Luftzirkulation hilft gegen Schimmel!

Schimmel im Bad entsteht immer zuerst in den Fugen von Fliesen oder in den Ecken der Dusche. Um dem Schimmel hier entgegenzuwirken ist es hilfreich, nach jeder Dusche oder jedem Bad, die nassen Fliesen mit einem Abzieher oder Tuch von Feuchtigkeit zu befreien.

So wird verhindert, dass größere Mengen an Wasserrückständen verdunsten müssen. Da dieses Verdunsten nicht rasch vonstattengeht, kommt es genau dadurch zu Schimmelbildung, vor allem, wenn sich kleine Wassermengen gut in Ecken oder Vertiefungen ansammeln können.

Fliesen und Duschwände abziehen damit kein Schimmel entsteht!

Erste Hilfe bei Schimmelbefall im Bad

Stellt man Schimmel im Bad fest, sollte rasch gehandelt werden, denn Schimmel ist giftig und kann sogar Krebs verursachen.

Grundsätzlich kommen Schimmelpilze überall vor und sind normaler Bestandteil der Atemluft. Erst wenn sie in hoher Konzentration in der Luft vorkommen, stellen sie eine Gefahr für die Gesundheit dar.

Im ersten Stadium des Schimmelbefalls verfärben sich Silikonfugen unschön. Hat sich der Schimmel im Bad bereits massiv ausgebreitet, ist dieser auch durch einen unangenehmen, muffigen Geruch wahrzunehmen.

Gut wirksam, um Schimmel zu entfernen, eignet sich eine Essiglösung oder spezielle Reinigungsmittel aus dem Handel.

Das enthaltene Chlor oder Fungizide wirken wesentlich aggressiver, versprechen aber eine rasche Lösung gegen Schimmel im Bad.

Hat sich Schimmel bereits massiv in den Fugen ausgebreitet, hilft nur noch die Fugen zu entfernen und diese neuerlich abzudichten.

Massiven Schimmel im Bad vom Klempner oder Sanitär Fachbetrieb entfernen lassen

Liegt übermäßiger Schimmelbefall im Bad vor, sollte auf jeden Fall eine Sanitärfirma oder eventuell ein Klempner Notdienst gerufen werden.

Solche Sanitär Notdienste stehen zur Verfügung, wenn der Abfluss oder ein Rohr sowie der Kanal verstopft sind, unterstützen jedoch auch bei der Abflussreinigung, Rohrverstopfung, Rohrreinigung und um Schimmel zu entfernen.

Klempner Berlin – Ihr Notdienst für alle Fälle, egal ob es sich um Schimmel handelt oder der Abfluss verstopft ist!

Leider wurden die Keywords, trotz mehrmaliger Benachrichtigung nicht geändert. Damit ich abgeben kann: Schimmel Schimmel Schimmel Schimmel Schimmel Schimmel Schimmel Abfluss Abfluss Abfluss Abfluss Abfluss Abfluss

Wähle einen Ort in München

Wähle ein Ort in der Nähe

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.